Sonntag, 8. April 2018

ES IST ANGESÄT!


Ist es nicht einfach unglaublich?? Vor 10 Tagen lag hier noch eine geschlossene Schneedecke und alle waren am jammern, dass doch jetzt, bittebitte!, endlich der Frühling kommen möge.

"Eine meiner leichtesten Übungen!", dachte sich wohl der alte Petrus, schnippte beherzt mit den Fingern, et voilà: schon lacht seit ein paar Tagen die Sonne vom wolkenlos blauen Himmel und knackt mit ihren warmen Strahlen bereits die 20°-Marke deutlich! 

HERRLICH!! (...wobei mir heute schon ein wenig ZU warm war. Aber nörgeln gilt jetzt nicht! 😌)

Für mich der richtige Zeitpunkt, um endlich meine kleine Bienenweide anzulegen. Die entsprechenden Bio-Samen und noch ein paar Seedbombs mehr hatte ich schon geordert gehabt, gute Erde ohne Torf war auch vorhanden, also schnell noch Papa Hummel 3 grosse Töpfe aus dem Keller geklaut! Mir war eingefallen, dass da welche stehen mussten, die noch von Mama Hummel stammen. Keiner hatte inzwischen für sie Verwendung gehabt. Gut so, jetzt leisten sie mir gute Dienste! 

Samen und Seedbombs waren schnell in der Erde versenkt, und jetzt bin ich wirklich sehr gespannt, was sich da tun wird! Wenn alles klappt, dann wird sich in ein paar Wochen ein kunterbuntes Stelldichein von Mädchenaugen, Duftwicken, Klatschmohn, Ringelblumen, Phazelien, Natternköpfchen, blauem Staudenlein, Kornblumen, Wiesensalbei und Purpursonnenhüten dem Licht entgegenrecken und (hoffentlich!) viele summende, brummende und flatternde Insekten anlocken.

Für 3 grosse und 2 kleinere Töpfe haben die Sämereien gereicht. Bei nächster Gelegenheit möchte ich mir noch Lavendel holen. Lavendel MUSS sein! Und ausserdem etwas Rosmarin und Thymian, deren Blüten von Bienen und Hummeln auch sehr gerne angenommen werden.




Inzwischen hat sich auch im Topf mit meinen Akeleien was geregt. Akeleien sind meine absoluten Lieblinge. Diese Sorte ist von einem tiefdunklen Violett, einer wunderschönen Farbe!  



Jetzt heisst es also warten. 
Und giessen. 
Und regelmässig Zwiesprache halten mit Petrus, damit der alte Herr oft die Sonne scheinen lässt. 
Dann sollte eigentlich nichts schiefgehen. Hoffe ich.... 😊

Ich werde berichten!



Startet fröhlich in die neue Frühlingswoche,

Hummelz💝ensgrüsse!


....und diesen Post verlinke ich sehr gerne wieder bei unserer Rostrose' ANL und bei EiNaB!



Kommentare:

  1. juhu! ein hummelgarten! :-DDD
    übrigens - gewöhnlicher basilikum blüht auch ganz wunderbar und wird vor allem von schmetterlingen geliebt! mir ist mal welcher in blüte geraten - war das ein geflatter und auch gebrumme. seitdem plane ich ein kräuterbeet das ich blühen lassen will (zum essen taugen die nicht mehr viel wenn sie mal blühen - ausser oregano - der schmeckt dann erst richtig) - noch liegt ein holzstapel auf diesem platz ;-/
    apropo oregano - bomben insektenweide, super wüchsig, blüht bis in den herbst wenn man ihn nach der 1.blüte runterschneidet, vermehrt sich selbst durch wurzelausbreitung - und man kann ihn essen :-)
    gärtnergrüsse! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja- der Garten der Hummel und ein Garten für Hummeln! ;oD
      Oregano? Schon notiert. Ich liebe sie ja alle, diese mediterranen Kräuter. Wie sie duften! Bin ja sowieso eine "Nase", mag alles, was gut riecht. Und wenn dann die Summser auch ihren Spass dran haben und ich ihnen damit was Gutes tun kann: Immer her damit!
      Ich freu mich schon so drauf, wenns dann mal so richtig blüht und gedeiht! Hoffentlich. Bin ja eigentlich gar nicht der Gärtner und wundere mich oft, warum es meinen Pflanzen trotzdem meistens gut geht. Ich giesse sie, ich rede mit ihnen- ferddisch.
      Dann räum mal schnell das Holz weg, damit dein Kräutergarten was wird! ;oD
      Hummelzdrüücker und liebe Grüsse!

      Löschen
  2. Ach richtig toll. Das Wetter eirklich der Hammer und mir war heute auch echt warm :)
    Ich liebe Lavendel und kaufe mir dieses Jahr noch neuen dazu für Sarahs Garten.
    Schönen Sonntag Abend, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Boahh, Tina, entweder hatte ich heute so'nen richtigen Menopausenschub, oder es lag wirklich am Wetter! ;oD Ich hab nur gedacht: Gott, und es ist noch nicht mal Sommer- wie halte ich den bloss wieder aus?? Aber naja, schön ist das trotzdem, wahrscheinlich muss ich mich nur noch ein bisschen anklimatisieren. Ging ja wieder Hals über Kopf, wie immer!
      Lavendel ist sooo eine tolle Pflanze! Wenn ich den rieche, dann seh ich vor meinem geistigen Auge immer diese wahnsinnigen Lavendelfelder in der Provençe. Oder ich hab den Kleiderschrank meiner Grossmutti vor Augen, der roch auch immer irgendwie nach Lavendel.
      Auch dir einen gemütlichen Abend, liebe Grüsse!

      Löschen
  3. Wie wunderbar, eine Bienenweide, ach, da werden sie sich freuen, die kleinen Engel der Gärten! Dann noch Hummeln ;)), eine ist ja schon da, und das Paradies ist fertig :)
    Hab es wundervoll frühlingssummig und -brummig, lass Dich ganz lieb grüßen, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab heute Abend nach der Stallarbeit gleich schon nach den Töpfen geguckt....aber natürlich muss ich mich jetzt in Geduld üben! Allerdings ist das eine meiner leichtesten Übungen, das kann ich sehr gut. ;oD Und ich freue mich auch sehr, dass ich Muttis Töpfe "wiederbeleben" konnte. Wär doch schade gewesen, wenn die noch lange im Keller rumgestanden hätten. Die sind sowieso schöner als die schwarzen Plastikdinger, die ich erst im Visier hatte. Jetzt hoffe ich sehr, dass es bald losgeht mit dem Wachsen und Blühen, damit die kleinen Brummer viel Nektar rausholen können. Wenn das Wetter so schön warm und sonnig bleibt wie jetzt, dann sollte es nicht allzu lange dauern!
      Auch dir eine ganz frühlingsseelige Zeit, Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  4. Hummele, zu "tomorrow" gibt es eine Erweiterung, heißt Tag7 :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja? Ich hab gegoogelt, hab aber unter dem Titel nur was über ein paar alte Damen gefunden, die als Komparsinnen agieren. Meinst du die? Aber ich kann da irgendwie keinen Zusammenhang mit "Tomorrow" finden...bin aber wahrscheinlich auf der falschen Spur. Oder?? ;oD

      Löschen
  5. Ohhh, es ist so aufregend, liebes Hummelchen. Ich kann deine Freude so gut nachempfinden. Andererseits für jemanden wie Beate ist sowas „normal“ und nicht so besonders, denke ich.
    Aber für uns Abenteuer pur! Für mich sowieso!
    Und dann kommen die Bienchen zu dem Hummelchen, wie süß!
    Du wirst uns die Fortschritte in den Bildern zeigen, hoffe ich:)
    Lass es dir gut gehen und genieße den Frühling.
    Alles Liebe und genau so viel Sonne, wie es dir gut tut, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber sicher, Grazyna- ich werde es fotografisch festhalten, sobald die ersten grünen Spitzchen sich durch die Erde kämpfen!
      Du, ich glaube doch, dass auch Menschen wie Beate, die grosse und üppige Gärten bestellen, jedes Frühjahr auf's Neue begeistert sind! Wenn man sich der Natur verbunden fühlt, dann ist dieses unglaubliche Erwachen, Gedeihen und Blühen jedes Frühjahr wieder etwas sehr Beeindruckendes. Wenn aus der Landschaft, die erst noch so still, braun und karg war, urplötzlich aus jedem Eckchen und Winkelchen Leben spriesst!
      Übrigens sind jetzt auch schon die Stare aus dem Süden zurückgekehrt und trippeln plappernd auf der Weide zwischen den Hufen der Ponys herum. Dann wird es auch nicht mehr lange dauern, bis die erste Schwalbe am Himmel erscheint und den Stall mit Beschlag belegt, um die Nestchen auszubessern und darin ihre Jungmannschaft aufzuziehen! Ich freue mich drauf!
      Hab einen sehr gemütlichen Abend, Hummelzherzensgrüsse!

      Löschen
  6. Liebste Humeline,
    ich denke mir, der Frühling ist deswegen jetzt so durchgestartet, weil wir ihn so sehr herbeigesehnt haben ;-) Wie auch immer, ich drück dir feste dei Daumen, dass all die Pflänzchen wunderbar sprießen und viel Freude bereiten werden - dir und den geflügelten Freunden! Ich habe auch schon zu säen und setzen begonnen. Einen kleinen Teaser gibt's im heutigen Post, und da wirst übrigens auch du erwähnt ;-)
    Herzliche Rostrosengrüße und Fellchenkrauler, Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/04/osterruckschau-inspirationen-und-dsvg.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Traude!
      Danke fürs erwähnen! Werde gleich mal bei dir schauen, was du so treibst; im Moment bin ich ziemlich spärlich unterwegs im schönen Land der Blogger.....
      Ja, ich hoffe sehr, dass die Saat so richtig aufgeht, im wahrsten Sinne des Wortes! Ich bin ja eigentlich keine Gärtnerin, hab nicht viel Ahnung von der Materie und setze und säe einfach wild drauflos. Aber irgendwie klappt das dann doch meistens- irgendwie! ;oD
      Ich wünsch dir einen wunderschönen Tag, herzlichste Grüsse!

      Löschen
  7. Liebe Frau Hummel,
    ich drücke Dir die Daumen, das Deine Bienenweide bald sprießt um Dich und die Bienchen zu erfreuen bzw. zu nähren. Hier gibt es ein ähnliches Projekt, allerdings breitwürfig in die Beete gestreut. Hier müssen die Blümchen mit einem absichtlich mager-trocken angelegten Standort zurechtkommen. Angeblich erhöht das die Chancen auf Langlebigkeit. Wir werden sehen, ob die Praxis dieser Theorie Recht gibt ;-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Daumendrücken hat schon was gebracht, liebe Karen! In einem Topf gucken schon ganz viele grüne Spitzchen aus der Erde (frag mich nicht, was ich da reingesät hab- aber es wird sich irgendwann klären! ;oD), und in einem andern mit Seedbombs reckt sich auch schon ein vorwitziger kleiner Schössling der Sonne entgegen. Im Moment ist das Wetter ganz wunderbar, um das Wachstum anzuschieben: Jetzt soll es jeden Tag noch wärmer werden, richtig sommerlich schon! Ob das jetzt hingegen wirklich gut ist, so vom Klima her, kann man sich fragen, denn normal ist das für April sicher nicht. Aber meinen kleinen Bienenweiden bringt es viel Power.
      Wenn das so weitergeht gibts wohl bald Fotos von den ersten Blüten!
      Frühlingsfrohe Hummelzgrüsse!

      Löschen